Allgemeine Geschäftsbedingungen

Nähschule Karlsruhe
Birgit Fröhlich
Ebertstr. 6
76137 Karlsruhe
Telefon: +49 (0)1749 455404
E-Mail: info@naehschule-karlsruhe.de

  • 1 Geltungsbereich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

(1) Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche im Rahmen der Internetpräsenz „https://naehschule-karlsruhe.de“ der Frau Birgit Fröhlich, Ebertstr. 6, 76127 Karlsruhe zustande kommenden Vertragsverhältnisse. Weitere Geschäftsbedingungen oder vertragliche Vereinbarungen gelten nur, wenn dies vor Vertragsschluss ausdrücklich und in Textform vereinbart wird.

(2) Das Vertragsangebot richtet sich ausschließlich an Verbraucher im Sinne von § 13 BGB.

  • 2 Vertragsschluss

(1) Alle im Rahmen der Internetpräsenz dargestellten Dienstleistungen, Produkte und Preise stellen keine auf Abschluss eines Vertrages gerichtete bindende Willenserklärung der Anbieterin dar. Ein Angebot auf Abschluss eines Vertrags erfolgt erst von Seiten des Kunden durch erfolgreiche Absendung einer Bestellung.

(2) Nach Abschluss des Bestellvorgangs erhält der Kunde von der Anbieterin zunächst eine Eingangsbestätigung über die erfolgte Bestellung, welche noch keine Annahme der Anbieterin darstellt. Eine Annahmeerklärung der Anbieterin und damit ein Vertragsschluss erfolgt erst durch Lieferung der Ware oder Übersendung einer ausdrücklichen Annahmeerklärung in Textform.

  • 3 Zahlung

Bei sämtlichen im Rahmen der Internetpräsenz angegebenen Preisen handelt es sich um Gesamtpreise inkl. der gesetzlichen Umsatzsteuer. Ggf. anfallende Versandkosten werden gesondert ausgewiesen. Die Anbieterin bietet die Zahlungsmethoden Banküberweisung, PayPal und Barzahlung an. Die Zahlung wird mit Vertragsschluss und Rechnungsstellung fällig. Die Lieferung von Waren erfolgt schnellstmöglich, in der Regel innerhalb von 3 -4 Werktagen.

  • 4 Nähkurse zur Freizeitbetätigung

(1) Die Anbieterin erbringt gewerblich Dienstleistungen in Form von Nähkursen, die über die Internetpräsenz gebucht werden können. Sämtliche angebotenen Nähkurse richten sich ausschließlich an Verbraucher zur Freizeitbetätigung.

(2) Durch den Ausfüllvorgang des Online-Formulars “Rechnungsdetails”, welcher durch den Kunden mit Klicken auf die Schaltfläche “Jetzt kaufen” abgeschlossen wird, gibt der Kunde eine bindende Willenserklärung gerichtet auf Abschluss eines Dienstvertrages über die Teilnahme an dem ausgewählten Nähkurs zu den bereits vorab ersichtlichen Kursterminen ab. Der Vertragsschluss erfolgt durch ausdrückliche Bestätigung von Seiten der Anbieterin.

  • 5 Stornierung von Nähkursen; Schadenspauschale

(1) Dem Kunden steht nach Abschluss eines Dienstvertrags über einen Nähkurs zur Freizeitbetätigung gemäß § 312g II 1 Nr. 9 Var. 5 BGB kein Verbraucherwiderrufsrecht zu, da sämtliche angebotenen Kurse von vornherein nur zu den jeweils im Vorfeld genannten Zeitpunkten angeboten werden. Der Kunde ist jedoch nach Vertragsschluss zu einer Stornierung des Vertrages nach Maßgabe des folgenden Absatzes berechtigt.

(2) Storniert der Kunde einen Dienstvertrag über einen Nähkurs zur Freizeitbetätigung innerhalb von 3 Tagen vor Kursbeginn, ist er zur Zahlung eines pauschalen Schadensersatzes in Höhe von 100% der Kursgebühr verpflichtet. Storniert der Kunde einen Dienstvertrag über einen Nähkurs zur Freizeitbetätigung innerhalb von 8 – 4 Tagen vor Kursbeginn, ist er zur Zahlung eines pauschalen Schadensersatzes in Höhe von 50% der Kursgebühr verpflichtet. Dem Kunden ist der Nachweis gestattet, dass ein Schaden durch die Stornierung nicht oder nur wesentlich niedriger als die Pauschale entstanden ist. Für Stornierungen, die früher als 8 Tage vor Kursbeginn erfolgen, fällt keine Schadenspauschale an.

  • 6 Gewährleistung und Haftung

(1) Hinsichtlich der von der Anbieterin über die Internetpräsenz vertriebenen digitalen Inhalte und zu versendenden Waren gelten bei Lieferung einer mangelhaften Sache sowie im Falle einer Falsch- oder Zuweniglieferung die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche, soweit davon nicht im folgenden abgewichen wird.

(2) Eine Schadensersatzpflicht der Anbieterin sowohl in Bezug auf die ihrerseits erbrachten Dienstleistungen als auch in Bezug auf die durch sie verkauften digitalen Inhalte und zu versendenden Waren für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen. Dies gilt nicht im Falle einer Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

  • 7 Widerrufsbelehrung

Da die Anbieterin über die Internetpräsenz Verträge über die Erbringung von Dienstleistungen und den Vertrieb von digitalen Inhalten und zu versendenden Waren im Wege des Fernabsatzes mit Verbrauchern schließt, steht den Kunden ein gesetzliches Widerrufsrecht zu, über das wie folgt belehrt wird:

Widerrufsbelehrung und Widerrufsformular

Widerrufsrecht:

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage im Falle eines Dienstleistungsvertrags ab dem Tag des Vertragsabschlusses, im Falle eines Kaufvertrags bei der Lieferung von digitalen Inhalten, die nicht auf einem körperlichen Datenträger geliefert werden, ab dem Tag des Vertragsschlusses und im Falle eines anderen Kaufvertrags ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren, bzw. die letzte Ware, die letzte Teillieferung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Nähschule Karlsruhe, Frau Birgit Fröhlich, Ebertstr. 6, 76137 Karlsruhe, Telefon 01749455404, E-Mail: info@naehschule-karlsruhe.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ausschluss des Widerrufsrechtes

In Bezug auf die von der Anbieterin vertriebenen Leistungen besteht das Widerrufsrecht nicht bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht, – zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind, – Artikel die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind.

Das Widerrufsrecht erlischt bei Verträgen zur Lieferung von Waren, – wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden, – über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten auch dann, wenn der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags begonnen hat, nachdem der Verbraucher ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt, und seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er durch seine Zustimmung mit dem Beginn der Ausführung des Vertrags sein Widerrufsrecht verliert. 

 

Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.

An
Nähschule Karlsruhe,
Frau Birgit Fröhlich
Ebertstr. 6
76137 Karlsruhe
Telefon 01749455404
E-Mail: info@naehschule-karlsruhe.de :

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

…………………………………………………………………………………….

– Bestellt am (*)/erhalten am (*)

……………………………….

– Name des/der Verbraucher(s)

……………………………….

– Anschrift des/der Verbraucher(s)

……………………………….

– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

– Datum

____________________

(*) Unzutreffendes streichen.

 

 

  • 8 Weitere Informationspflichten für Verträge im Fernabsatz sowie für den elektronischen Geschäftsverkehr
  1. Technischer Ablauf des Bestellvorgangs:

Sie können zunächst ein Produkt (Dienstleistung oder Kaufgegenstand) oder mehrere Produkte auswählen und in den „Warenkorb“ legen. Abschließend gelangen Sie über den Button „zur Kasse“ zum nächsten Bestellschritt. Sie erhalten eine Übersicht Ihrer Bestellung und müssen die zur Vertragsdurchführung notwendigen persönlichen Daten eingeben. Ihre Daten werden unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen erhoben, verarbeitet und genutzt. Eine anderweitige Verwendung oder Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Nach Angabe der Kunden- und Rechnungsinformationen geben Sie bitte die gewünschte Zahlungs- und Versandart an.

Abschließend können Sie alles noch einmal überprüfen. Nachdem Sie bestätigt haben, von den AGB und der Widerrufsbelehrung Kenntnis genommen zu haben, können Sie Ihre Bestellung durch Anklicken des Buttons„kostenpflichtig bestellen“ abschließen. Dadurch geben Sie ein verbindliches auf einen Vertragsschluss gerichtetes Angebot ab und übersenden Ihre Bestellung an uns.

  1. Speicherung des Vertragstextes nach Vertragsschluss sowie Zugänglichkeit für den Kunden: Der Vertragstext sowie Ihre Bestellangaben werden vom Verkäufer gespeichert. Nach Abschluss der von Ihnen durchgeführten Bestellung erhalten Sie eine übersichtliche Bestellbestätigung, die Sie auch noch einmal gesondert per Email erhalten. Dieser Email sind zudem die Widerrufsbelehrung und das Widerrufsformular des § 5 dieser AGB noch einmal beigefügt. Den Vertragstext können Sie über die Druckfunktionen des Internetbrowsers auszudrucken. Darüber hinaus sendet der Verkäufer dem Käufer jederzeit auf Wunsch die Vertragsbestimmungen per Email zu.
  2. Korrekturmöglichkeiten während des Bestellvorgangs:

Sämtliche Eingaben können Sie über den „Zurück-Button“ Ihres Internetbrowsers ändern. Zudem besteht die Möglichkeit, im virtuellen Warenkorb einzelne Produkte zu löschen oder die Anzahl der Waren zu erhöhen oder verringern. Diese Korrekturmöglichkeiten bestehen bis zur Verwendung des Buttons „kostenpflichtig bestellen“ oder „Kaufen“.

  1. Vertragssprache: Die Vertragssprache ist Deutsch.
  2. Bestellungsbestätigung: Nach dem Absenden des Angebots durch den Kunden, erhält dieser eine Bestätigungs-Email.
  3. Beanstandungen und Gewährleistungsansprüche: Sämtliche Reklamationen sind an den Verkäufer zu richten.
  4. Wesentliche Merkmale der Ware: Jeder Artikel verfügt über eine Artikelbeschreibung, der Sie die wesentlichen Merkmale der Ware entnehmen können.
  5. Informationspflichten zu digitalen Inhalten: Sollten gegebenenfalls technische Schutzmaßnahmen, Beschränkungen in der Interoperabilität oder Kompatibilität sowie der Funktionsweise der digitalen Inhalte bestehen, können Sie dies der jeweiligen Artikelbeschreibung entnehmen, soweit sie dem Verkäufer bekannt sind.
  • 9 Datenschutzhinweis

Den Datenschutzhinweis können Sie der gesonderten Datenschutzerklärung der Anbieterin entnehmen.

  • 10 Hinweis zur Streitschlichtung

Seit dem 09.01.2016 bietet die Kommission der Europäischen Union zur Schlichtung von Streitigkeiten die Möglichkeit der Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO. Den Link zu dieser Plattform finden Sie hier: http://ec.europa.eu/consumers/odr/

AGB-Siegel

Download